Startseite | Kontakt | Impressum | AGB | Versand | Glossar | Datenschutz | Widerrufsbelehrung
Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) | Zur Kasse gehen
Merkzettel anzeigen

Luftanalyse S2

 

149,00 EUR

 

incl. 19% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



Was testet die Analyse?

Dieser Lufttest analysiert Ihre Raumluft auf Schadstoffe, die bei hoher Konzentration gesundheitsschädigend sind oder die bei vermehrtem Vorkommen noch andere gefährliche Verbindungen schließen. Der Lufttest S2 untersucht auch auf Pentachlorphenol (PCP).

Die Luftanalyse S2 wird empfohlen, wenn Sie eine Schadstoff-Belastung vermuten, die aufgrund von behandeltem Holz, Parkett, Verkleidungen oder sonstigem Material verursacht werden könnte. Häufig verwendete Holzschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel sowie weitere Schadstoffe werden bei dieser Luftanalyse untersucht.

Pentachlorphenol PCP gilt als Holzschutzmittel-Wirkstoff und wurde nachgewiesen, dass es zu einer hohen Konzentration in Urin- und Blutplasmaproben bei der Allgemeinheit geführt hat. Der Stoff gilt nachweislich als krebserregend und wurde mit der PCP-Verbotsordnung verboten. Zudem entstehen bei der Herstellung von PCP Dioxine und Furane. Das sind Verunreinigungen, die noch bedeutend gefährlicher sind.

Personen, die im Innenraum viele Holzverkleidungen und Balken aus den 70er, 80er Jahren und davor verbaut haben, sollten diesen Test durchführen. Bei einem Testergebnis mit erhöhtem PCP-Wert sollten die Quellen abgeklärt und evtl. saniert werden.

Es wird untersucht auf:

Lindan
Gilt als krebserregend - kommt in Holzschutzmittel vor.

Chlorierte Benzole
Wurde in Treibmittel und Lösemittel eingesetzt.

Trichlorbenzol
Wirkt ätzend (Augen, Haut und Atemwege) - Lösungsmittel, Insektenbekämpungsmittel.

Orgnaochlorpestizidr
Ist in Schädlingsbekämpungsmittel zu finden.

Polykondensierte Aromaten (PAK)
Tabakrauch und altes Parkett beinhalten diesen Schadstoff.

Permethrin
Ist ein Insektizid, welches vielseitig eingesetzt wird.

Pentachlorphenol
Holzschutzmittelwirkstoff - wirkt krebserregend

Was sind Schwerflüchtige Wohnraumgifte?

Baumaterialien können oft mit sogenannten SCHWERFLÜCHTIGEN Wohnraumgiften belastet sein, die sich auf Bewohner gesundheitsschädigend auswirken können. Diese Stoffe entweichen über sehr lange Zeiträume und sehr langsam. Grund ist der niedrige Dampfdruck. Sie haften sich an Schwebeteilchen in der Luft oder im Hausstaub an und werden gerade von Menschen aufgenommen, die sich in bodennahen Bereichen aufhalten, wie Kranken, Kleinkinder und Säuglinge. Geruchlich sind diese Stoffe nicht wahrnehmbar, weil sie entweder zu gering konzentriert sind in der Raumluft oder man sich schon an sie gewöhnt hat. Sie werden über die Haut, den Magen-Darm-Trakt oder über die Lunge in den menschlichen Organismus aufgenommen. Diese Stoffe reichern sich gerne in fetthaltigen Lebensmitteln an und werden somit durch den Darm aufgenommen. Da sie einfach alle Fette magisch anziehen, stellt das Körperfett einen sehr guten Speicher dar. In die Zielorgane Leber, Niere und Gehirn, gelangen die Stoffe durch das Blut.

Auch durch das Stillen können Schadstoffe an Babys weitergegeben werden.

Mögliche Gesundheitsbeeinträchtigungen

  • Allergien
  • Schlafstörungen
  • chronische Bronchitis
  • Konzentrationsmangel
  • Fieberschübe
  • Antriebsstörungen
  • Schwellungen im Gesicht
  • Benommenheit
  • Depressionen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • chronische Müdigkeit
  • Hautreizungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Krebserregend
  • Hormonell wirkend
  • erbgutverändernd
  • fruchtschädigend

Was ist im Test-Kit enthalten

Das Testkit der Raumluftanalyse beinhaltet:
- 1 steriles Röhrchen zur Probenahme
- 1 Erfassungsbogen
- 1 Gebrauchsanweisung
- 1 Etikettierter Karton

Die Kosten der Laboranalyse sind bereits im Preis enthalten.

Schnell und einfach

Raumluft testen

Bei unserem Luftanalyse S2 nehmen sie lediglich eine Staubprobe und schicken sie einschicken. Die hochwertige Analyse wird im Labor durchgeführt. Nach Fertigstellung erhalten Sie das aussagekräftige Ergebnis von uns zugeschickt.

Hier die einzelnen Schritte im Detail:

Schritt 1
Sie nehmen eine Staubprobe, wann und wo Sie möchten.
Im Test-Kit ist alles für eine einfache Probenahme vorhanden: Anleitung zur Probenahme, Erfassungsbogen, Gefäß zur Probenahme.

Schritt 2
Sie legen das gefüllte Röhrchen in den mitgelieferten Versandkarton. Er ist bereits etikettiert. Sie müssen ihn nur noch zur Post oder einem anderen Versandunternehmen bringen und abschicken.

Schritt 3
Nach wenigen Tagen erhalten Sie das Ergebnis (wahlweise per Post oder E-Mail).

Probearten

  Materialprobe Staubprobe
Schritt A Tragen Sie 1 g des verdächtigen Materials (Tapete, Teppich, PVC-Boden) ab. Saugen Sie in den Räumen und auf den Gegenständen, die Sie untersuchen möchten, eine Woche lang nicht Staub.
Schritt B Füllen Sie damit das Proberöhrchen. Legen Sie zur Probenahme einen frischen Staubsaugerbeutel in Ihren Staubsauger ein.
Schritt C Verschließen Sie das Proberöhrchen fest. Saugen Sie die Räume und Gegenstände, die Sie untersuchen möchten, ab.
Schritt D   Entnehmen Sie bitte anschließend Ihren Staubsaugerbeutel und schneiden diesen vorsichtig, am besten im Freien, auf.
Schritt E   Füllen Sie vom aufgesaugten Material aus dem Beutel ein paar Teelöffel vom Staub in das Proberöhrchen.
Schritt F   Verschließen Sie das Proberöhrchen fest und wischen Sie es feucht ab.
Schritt G   Entsorgen Sie den Staubsaugerbeutel, indem Sie diesen in eine Plastiktüte stecken und diese verschlossen in den Hausmüll geben.
Tipp   Sollte die Probe nicht ausreichen, wiederholen Sie den Vorgang nach einer Woche noch einmal.

Kostenlose Beratungshotline

Haben Sie Fragen zur Luftanalyse S2? Ist Ihnen etwas unklar oder benötigen Sie eine individuelle Beratung?

Dann stehen Ihnen unsere Experten kostenlos (dt. Festnetz) mit Rat zur Seite!

Wir freuen uns auf Ihren Anruf zwischen 9 und 17 Uhr.

Kostenlose Beratungshotline: 0 711/99 708 594 (Anruf ins deutsche Festnetz)